Über uns

Die Wildnis- und Naturschule Havelland wurde im Jahre 2010 gegründet. Die Gründer erhielten in Dankbarkeit ihre Inspiration während der eigenen Ausbildung von Wolfgang Peham an der Wildnisschule Wildniswissen.

Wir sind vorrangig aktiv im Land Brandenburg. Wir unterstützen euch dabei, die Verbindungen zu eurer inneren und der euch umgebenden Natur zu stärken oder wiederherzustellen. Wir vermitteln Kenntnisse über das Leben mit und in der Natur und bieten in diesem Zusammenhang spannende und interessante Veranstaltungen für alle Interessierten jeder Altersklasse an, für Ferienkinder und -familien, für Schulklassen sowie Seminarwochenenden als Fortbildungsprogramme für Erzieherinnen und Erzieher.


Keywords:

  • Kenntnisse über das Leben mit und in der Natur
  • Veranstaltungen für Ferienkinder und -familien, für jung und alt
  • Veranstaltungen für Schulklassen
  • Fortbildungsprogramme für Pädagogen und alle Interessierten
  • Grünes Klassenzimmer

Zur Wildnis-und Naturpädagogik

Wir leben in einer Welt, in der inzwischen ein sehr tiefgreifendes naturwissenschaftliches Verständnis existiert. Schüler und Studenten lernen beispielsweise im Biologieunterricht Details über die Photosynthese, über die Vererbungsgesetze, über die Reizleitungen des Nervensystems, über den stofflichen Austausch an der Oberfläche der Pflanzenwurzeln und vieles mehr.

Gleichzeitig ist aber das Wissen über die uns unmittelbar umgebende Natur bei den meisten Menschen eher gering. Die Fähigkeiten zur sinnlichen Wahrnehmung der natürlichen Umgebung sind zumeist nur rudimentär vorhanden oder verkümmert. Warum ist das so? Vielleicht hatten wir nie die Chance bekommen es zu lernen? Stattdessen versinken immer mehr Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, in den virtuellen Welten der PC-Spiele, im Internet, im TV.

Diese fehlende Naturbindung versuchen Natur- und Wildnispädagogik zum Leben zu erwecken oder wiederherzustellen.

Herausragendes Ziel ist die dauerhafte Gestaltung des Lebens im Einklang mit den Interessen des Menschen und der ihn umgebenden Natur durch Mitverständnis und ausgeprägte Sinneswahrnehmung.

Die Naturpädagogik schöpft dabei viel aus dem Konzept des „Flow Learning“ Joseph Cornells (Begeisterung wecken - konzentriert wahrnehmen - unmittelbar erfahren - Erfahrungen teilen). Die angwandten Prinzipien der Wildnispädagogik basieren auf Jon Young`s Methoden, die er in seiner Wilderness Awareness School in Nordamerika mit großem Erfolg einsetzt und ständig weiterentwickelt. Sie haben ihren Ursprung in der nordamerikanischen Tracker School Tom Brown Jr.´s und greifen auf tiefgründiges Erfahrungswissen verschiedener indigener Kulturen zurück.