Pflanzenwissen

Nahrung, Medizin und Fasern aus der Natur

Heutzutage ist für manche Naturvölker unserer Erde der Wald noch immer das, was für uns heute ein Supermarkt ist. Sie kennen oft hunderte Pflanzen, die ihnen Nahrung spenden, sie vor Krankheiten schützen oder ihnen als Lieferanten für Fasern zur Herstellung von Schnüren und Kleidung dienen.
Wir wollen zusammen einen kleinen Teil dieses alten Wissens, das uns im Grunde verlorengegangen ist, wiederentdecken und dadurch erkennen, wie wichtig es ist, unsere Umwelt zu erhalten.

  • Wie lernen, unsere Beobachtung für das sichere Ansprechen von Pflanzen und ihren Bestimmungsmerkmalen zu schulen.
  • Wir üben Methoden, Pflanzen sicher mit Hilfe von Schlüsselmerkmalen und geeigneten Büchern zu bestimmen.
  • Wir hinterfragen, was man tun kann, um bestimmte Pflanzen nicht zufällig zu finden, sondern gezielt zu suchen.
  • Welche Pflanzen kann ich essen?
  • Welche Pflanzen sind besonders giftig?
  • Welche Heilkräfte schenkt uns die Natur durch die Wildpflanzen. Hierfür werden Beispiele besprochen.

Zielgruppen:          Für alle Interessierten von 8 bis 100 
Teilnehmerzahl:      Für Gruppen, Min. 8 Teilnehmer, Max: 16
Dauer:                  1 Tag oder ein Wochenende (dann mit ÜVP)

Auf Anfrage: Kontakt