Traditioneller Bogenbau

Der Bogenbau ist eines der ältesten Handwerke der Welt und war in fast jeder Kultur vertreten. Die zur Verfügung stehenden Materialien ließen die verschiedensten Bögen entstehen. In unserem Kurs werdet ihr in Handarbeit und mit traditionellen Werkzeugen wie Ziehmesser, Raspel, Hobel und Ziehklinge einen eigenen Bogen fertigen und währenddessen von einem erfahrenen Bogenbauer begleitet. Während der Arbeit lernt ihr den Werkstoff Holz und die Handhabung der Werkzeuge immer besser kennen sowie wichtige Details wahrzunehmen deren Erkennen die Arbeit erleichtern können. Vorkenntisse in der Holzbearbeitung sind nicht notwendig, jedoch solltet ihr Geduld und etwas Ausdauer mitbringen. Angefangen mit einem grob vorbereiteten Rohling bis hin zum Feinschliff und der Oberflächenbehandlung werdet ihr Schritt für Schritt zum Ziel kommen, sodass jeder am Ende seinen ganz eigenen schussbereiten Bogen und dazu zwei Pfeile mit nach Hause nehmen kann.

Der Kurs findet im Wildniscamp, also im Freien statt. Wir werden gemeinsam am Feuer kochen und je nach Wunsch in eigenen Zelten oder im Haus übernachten. Bei Regen haben wir die Möglichkeit unter einer Überdachung zu arbeiten.

 

Kursdauer: jeweils Freitag 15.00 Uhr - Sonntag 16.00 Uhr

Kosten je TeilnhmerIn: 360,-EURO (inklusive Seminargebühren, Material, 2 Übernachtungen, Vollverpflegung - Alex kocht mit Euch auf dem offenen Feuer)

Johann Heber ~ Wildnispädagoge, Bogenbauer, Tischlermeister

Seminare "Traditioneller Bogenbau" für 2018